中国足球彩票_足彩胜负14场-投注*官网

图片

Wissenschaftliche Weiterbildung für KMU in Sachsen-Anhalt

Wissenschaftliche Weiterbildung im Verbund

Das Projekt "Wissenschaftliche Weiterbildung für KMU in Sachsen-Anhalt 2021 – 2022“ wird im Rahmen des Operationellen Programms aus Mitteln des Europ?ischen Sozialfonds und des Landes Sachsen-Anhalt gef?rdert.

Wissenschaftliche Weiterbildung für KMU in Sachsen-Anhalt 2021-2022 ist ein Gemeinschaftsprojekt der Hochschulen Anhalt, Harz und Merseburg.

Seit fast zwanzig Jahren bieten wir auf die Anforderungen der Wirtschaft abgestimmte wissenschaftliche Weiterbildung an. Die Zusammenarbeit im Verbund gibt unserem Engagement für Berufst?tige sowie für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) eine neue Qualit?t. In der Weiterbildungsberatung, in den Weiterbildungsangeboten und im Service bündeln wir die Erfahrungen aller drei Hochschulen.

Das Projekt "Wissenschaftliche Weiterbildung für KMU in Sachsen-Anhalt" startete am 01.07.2015. Die Dauer des Projektes wurde bis zum 31.10.2022 verl?ngert.
Das Projekt wird in Kooperation mit den Hochschulen Anhalt und Harz durchgeführt (4. Verl?ngerung seit 2015).
Das Projekt wird im Rahmen des Operationellen Programms aus Mitteln des Europ?ischen Sozialfonds und des Landes Sachsen-Anhalt gef?rdert.

Ziele der Projektphase 01.07. - 31.10.2022 sind:
Die innovative Webapplikation ?Learning Agreement Websystem“ erm?glicht durch die Digitalisierung der Kommunikations- und Informationsstruktur zwischen den Lernorten eine intensive Zusammenarbeit und Verzahnung aller Akteur*innen im Kontext des dualen 中国足球彩票_足彩胜负14场-投注*官网s. Dabei wird eine St?rkung der Lernortkooperation durch das umfangreiche Funktionsspektrum des Systems sowohl auf inhaltlicher als auch auf organisatorischer und vertraglicher Ebene fokussiert.
Der Inhalt des Systems soll im oben genannten Zeitraum in Kooperation mit Unternehmen, Beh?rden, Kammern und Studierenden weiter ausgebaut werden. Zudem soll ein Einsatz des Systems im Realbetrieb vorbereitet sowie das Konzept weiteren Hochschulen in Sachsen-Anhalt zug?nglich gemacht werden.

Im Einzelnen werden folgende Ziele angestrebt:
? kontinuierliche Weiterentwicklung des Learning Agreement Websystems
? Ausrollen der Applikation im Realbetrieb
? Ausweitung des Konzepts auf weitere Hochschulen in Sachsen-Anhalt

Weitere Informationen und die aktuellen Weiterbildungsangebote der Hochschulen in Sachsen-Anhalt finden Sie auf der gemeinsamen Webseite des Verbundprojektes unter www.wissenschaftliche-weiterbildung.de
 

Eine ?bersicht unserer Projektergebnisse seit 2015 bietet Ihnen unsere aktuelle Publikation "Hochschulen als Weiterbildungsanbieter".
Die neue Publikation der Hochschulen Anhalt, Harz und Merseburg kann ab sofort unter www.wissenschaftliche-weiterbildung.de/publikation herunter geladen werden.

Lesen Sie auf über 100 Seiten welche Produkte, Ergebnisse und Meilensteine erreicht wurden, welche Partner*innen das Projekt “Wissenschaftliche Weiterbildung für KMU in Sachsen-Anhalt” seit 2015 begleitet haben oder welche Formate, Werkzeuge und 中国足球彩票_足彩胜负14场-投注*官网 erfolgreich an den Hochschulen etabliert werden konnten.

Herausgeber
Verbund der Hochschulen Anhalt, Harz und Merseburg im Projekt “Wissenschaftliche Weiterbildung für KMU in Sachsen-Anhalt”

www.wissenschaftliche-weiterbildung.de/publikation

Projektdaten

    Beginn des Projektes: 01.07.2015

    Aktuelle Laufzeit des Projekts: 01.07.2022 - 31.10.2022 (4. Verl?ngerung)

    Projektleiter

    中国足球彩票_足彩胜负14场-投注*官网person
    Andreas Kr?ner
    Leiter Weiterbildung/HoMe Akademie
    Raum: GA/1/003
    Telefon: +49 3461 46-2928

    Mitarbeiter*innen

    Anja Bergner
    Mitarbeiterin
    Raum: Ga/0/06
    Telefon: +49 3461 46-2700
    Sandra Commichau
    Projektmitarbeiterin Beratung zu F?rdermitteln und Anrechnung
    Raum: Ga/0/008
    wissenschaftliche-weiterbildung.de
  • YouTube: Marktplatz der Wissenschaftlichen Weiterbildung in Sachsen-Anhalt
  • twitter.com/HSWeiterbildung
  • Weiterbildungszentrum Anhalt (WZA) - Hochschule Anhalt
  • TransferZentrum Harz - Hochschule Harz
  • Publikation – Hochschulen als Weiterbildungsanbieter
    Nach oben